Technik (JIA)

Die Junior-Ingenieur-Akademie ist ein Projekt der Telekom-Stifung. Das Ziel ist, junge Menschen für die Berufswelt von Ingenieuren zu begeistern, ihnen den Übergang von der Schule zu erleichtern und individuelle Kompetenzen zu fördern. Dazu kooperieren die Schulen mit Partnern aus der Wirtschaft und Wissenschaft, die den Jugendlichen die Möglichkeit geben, die im Unterricht erworbenen Kenntnisse praktisch anzuwenden.
Seit 2011 ist das Kardinal-von-Galen-Gymnasium im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens in den Kreis der Junior-Ingenieur-Akademien aufgenommen, die durch eine Anschubfinanzierung von der Telekom-Stiftung gefördert werden.
Die JIA wird am KvG als zweijähriges Wahlpflichtfach für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Mittelstufe (Klassen 8 und 9) angeboten.

Schwerpunkte

  • Bau und Programmierung von Industrierobotern aus Fischertechnik mit abschliessender Präsentation an einer Modellbauschau
  • Einführung in die Programmiersprache Java
  • Durchführung des Projekts Formel1 in der Schule.
  • Lötkurs in der Elektronikwerkstatt des physikalischen Instituts der Universität Münster
  • Grundlagen der Elektrotechnik mit Bau eines Roboters als Lötprojekt.

Aktuelles