Biologie

Biologie_Foto1

Biologie – dem Leben auf der Spur

Im Mittelpunkt des Fachs Biologie steht alles was lebt.

Der Unterricht in der Sekundarstufe I beginnt mit der Beschäftigung mit den typischen Kennzeichen aller Lebewesen. Es werden der Aufbau und die Vorgänge im menschlichen Körper erforscht. Wir erkunden unter anderem die Lebewesen in unserer Nachbarschaft über Vogel, Karpfen bis zum Eichhörnchen. Es wird untersucht, wie Pflanzen wachsen und sich vermehren. Die Schülerinnen und Schüler entdecken, wodurch Lebewesen krank und wieder gesund werden und vieles mehr.

Dabei steht neben den fachlichen Inhalten auch die Vermittlung naturwissenschaftlicher Methoden und Herangehensweisen genauso im Fokus wie die Förderung des selbstständigen Arbeitens. Der Einsatz von Mikroskopen, Wasseranalyse-Koffern und verschiedener Experimente gehören zu unserem Unterrichtsalltag.

In der Sekundarstufe II gehen wir den Dingen noch analytischer auf den Grund und vermitteln tiefergehende Grundlagen für das wissenschaftliche Verständnis der Lebensprozesse. In der Jahrgangsstufe EF beschäftigen wir uns, ausgehend von der Zelle als „Grundeinheit des Lebens“, mit Phänomenen, die alle Lebewesen betreffen. Hier geht es zum Beispiel um die Fragestellungen: „Wie und woraus sind Zellen aufgebaut? Was sind Enzyme? Wie gewinnen Lebewesen die für alle Lebensvorgänge notwendige Energie? Wie und wo sind Erbinformationen gespeichert?“

In den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 steht die Vorbereitung auf das Zentralabitur in Nordrhein-Westfalen im Mittelpunkt. Aufgeteilt auf die 4 Halbjahre werden aktuell die Themen: Genetik, Ökologie, Neurobiologie sowie Evolution bearbeitet.

Aktuelles