Ehemaligenverein

Einmal KvG – immer KvG: der Verein der Ehemaligen
Der Verein der Ehemaligen am Kardinal-von Galen-Gymnasium blickt inzwischen auf eine elfjährige Geschichte zurück. Am 23.03. 2004 wurde der Verein aus der Taufe gehoben und gab sich in der konstituierenden Versammlung eine Satzung. Inzwischen ist die Zahl der Mitglieder auf über 200 ehemalige KvGler gestiegen.
Als Vereinsziele wurden 2004 mehrere Säulen benannt: Zum einen sollten die Verbindungen der ehemaligen Schülerinnen und Schüler zu ihrer Schule gepflegt werden. Zum anderen sollten die jetzigen Schülerinnen und Schüler am KvG in Fragen der Berufsfindung unterstützt und ihnen Praktika zur Verfügung gestellt werden. Zudem sah es der Verein als seine Aufgabe an, einmal im Jahr ein Treffen der Ehemaligen zu organisieren und auch bei schulischen Festen und Feiern einen Beitrag zu leisten. Um den Ehemaligen kontinuierliche Informationen über die Entwicklung ihrer ehemaligen Schule zu geben, wurde beschlossen, das von der Schule herausgegebene Jahrbuch an die Mitglieder des Vereines zu versenden.
Sie erhalten daher bis heute zwei Mal im Jahr eine Infopost inklusive Jahrbuch und sind damit über Kontiuität und Wandel ihrer ehemaligen Schule, in der sie in der Regel neun Jahre verbracht haben, auf dem Laufenden.
Auch die Berufsberatung des Vereines hat weiterhin ihren festen Platz im Schulleben.
An einem Nachmittag des Schuljahres informieren mehr als zwanzig, inzwischen berufserfahrene, Ehemalige die jetzigen Schülerinnen und Schüler über die von ihnen nachgefragten Berufsfelder, beantworten in kleinen Gruppen Fragen und geben Tipps zu Studien- und Ausbildungs-möglichkeiten.
Da die Jahrestreffen der ehemaligen Schülerinnen und Schüler in der Regel von Mitgliedern der jeweiligen Jahrgangsstufe meist an Wochenenden außerhalb der Schule organisiert wurden, fanden in den letzten Jahren die ursprünglich geplanten Jahrestreffen in den Räumen der Schule nicht mehr statt. Gerne angenommen wurden aber die vom Verein angebotenen Schulführungen, die so manche Erinnerungen an Ereignisse, die man schon länst vergessen glaubte, wieder aufkommen ließen.