flexilingua auf Erfolgskurs

30.11.2016 Eine Evaluation des vor drei Jahren eingeführten flexilingua-Konzeptes am KvG zeigt, dass sich das neue Konzept zur Sprachenfolge erfolgreich etablieren konnte.

Seit dem Schuljahr 2014/2015 haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 die Möglichkeit, sich für Latein, Französisch oder Spanisch als zweite Fremdsprache zu entscheiden. Alle drei Sprachen sollten demnach auch im Wahlpflichtbereich der Mittelstufe in der Jahrgangsstufe 8 als Option angeboten werden.

Eine Auswertung der Fächerwahlen zeigt, dass sich das neue Konzept erfolgreich etablieren konnte. Alle drei Fremdsprachen werden in der Jahrgangsstufe 6 in einer guten Verteilung angewählt, und auch im Wahlpflichtbereich der Jahrgangsstufe 8 wurden Kurse in Französisch und Spanisch eingerichtet, so dass den Schülerinnen und Schülern auch ihr Wunsch nach dem Erlernen einer dritten Fremdsprache erfüllt werden konnte. Diese positive Entwicklung zeigt sich jüngst auch in den erfolgreichen Teilnahmen an Zertifikatsprüfungen oder Fremdsprachenwettbewerben (z.B. DELF, Cambridge, Big Challenge u.a.).

Auch in der Oberstufe hat das KvG in Sachen Fremdsprachen viel zu bieten. Mit fünf Leistungskursen in Englisch, zwei Leistungskursen in Spanisch und mehreren Grundkursen in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Latein können sprachinteressierte Schülerinnen und Schüler aus einem breiten Angebot schöpfen und sich entsprechend ihrer Neigungen spezialisieren. Die im Landesvergleich der Fremdsprachen überdurchschnittlich guten Abiturergebnisse bestätigen, dass die Förderung des Fremdsprachenlernens am KvG auf einem sehr guten Weg ist.