Genf

Seit dem Jahr 2000 findet jeweils im Frühjahr im Zeitraum März bis Mai das Austauschprogramm mit unserer Partnerschule, dem Collège du Marais aus Onex, einem Vorort von Genf, statt. Auf beiden Seiten nehmen jeweils etwa 20 Schüler an dem Austausch teil.

Gedacht ist dieser Austausch vor allem als sinnvolles Angebot für die Schüler der Stufe 9, die am KvG seit drei oder vier Jahren Französisch lernen bzw. für die gleichaltrigen Schüler in Genf, die meist entsprechend Deutschunterricht hatten.

Schwerpunkt in der Zielsetzung dieses Austausches ist, durch den Aufenthalt im anderen Sprachraum, durch den intensiven Kontakt zum Austauschschüler und zu dessen Familie und durch den Aufenthalt in einem anderen Kulturkreis die sprachlichen Fähigkeiten der Schüler zu verbessern, aber auch Einblicke in die Lebensweise und Besonderheiten im Gastland zu verschaffen. Denn obwohl unsere Partnerschule nicht in Frankreich, sondern in der Schweiz liegt, bewegen sich unsere Schüler in einem französischen Sprachraum und damit auch in einem anderen Kulturkreis.

Natürlich bieten Genf als Stadt mit internationalem Flair und seine Umgebung alle kulturellen und touristischen Möglichkeiten, das gemeinsame Rahmenprogramm attraktiv und abwechslungsreich zu gestalten. Durch Teilnahme am Unterricht des Gastschülers, durch gemeinsame Unternehmungen und gemeinsamen Besuch kultureller Einrichtungen erhalten unsere Schüler viele Eindrücke und Anregungen.

Im Gegenzug wird den Gastschülern aus Genf bei ihrem Aufenthalt in Hiltrup ein entsprechend vielseitiges Programm geboten.

Die bisherigen Erfahrungen mit diesem „Genf-Austausch“ sind insgesamt sehr positiv ausgefallen. Unsere Schüler hatten durchweg die notwendige Neugier, etwas Neues zu erleben. Zudem haben sie überwiegend in der Zielsprache Französisch mit ihren Partnern kommuniziert. Diese sprachlichen Erfahrungen und ihre neuerworbene kulturelle Kompetenz haben sie in den Unterricht mit eingebracht, was sich bisher ausgesprochen positiv auf die Gesamtsituation ausgewirkt hat. Auch auf sozialem Umfeld sammeln unsere Schüler wertvolle Eindrücke, da das Einzugsgebiet des Collège du Marais deutlich „bunter“ und internationaler ist als Hiltrup. Dies spiegelt sich nicht zuletzt in entsprechenden Familienkonstellationen und Wohnsituationen wider.

Nach dem Urteil der begleitenden Kollegen und der Schüler, die an diesem Austausch teilgenommen haben, hat sich dieses Projekt bewährt. Inzwischen ist es auch fester Bestandteil unseres Schulprogramms geworden. Die bestehenden, guten Kontakte zur Gastschule in Genf und die von beiden Seiten getragene Absicht, diesen Austausch zu pflegen und zu intensivieren, bieten die Voraussetzung dafür, dass er langfristig unseren Schülern angeboten werden kann.